Home > Uncategorized > 2012 Rekordjahr für Unternehmensanleihen

2012 Rekordjahr für Unternehmensanleihen

Schon jetzt zeichnet sich ab: 2012 wird ein Rekordjahr für Unternehmensanleihen weltweit Darauf weist der Wirtschaftsjurist und Vorstand der Hi-Tech Media AG, Dr. Lutz WERNER hin. Anfang November wurde mit einem Emissionsvolumen von 1,68 Billionen US $ der Rekord aus dem Jahr 2009 übertroffen.

Das Rekordvolumen hat seine Basis mit großen Steigerungsraten sowohl in Amerika als auch in Europa. Dabei erreichten Unternehmensanleihen in Europa bisher ein Volumen von 397 Mrd. $, ein Anstieg von über 50 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Unternehmensanleihen mit hoher Bonität erzielten 347 Mrd. $ und 50 Mrd. $ mit Rating unter BBB-.

Mit diesem hohen Emissionsvolumen an Unternehmensanleihen über alle Bonitätsstufen verteilt wurden erstmalig in Europa die von den Banken bereitgestellten Konsortialkredite von 349 Mrd. $ im bisherigen Jahresverlauf übertroffen.

Der Grund für das Rekordvolumen an Unternehmensanleihen liegt an der hohen Nachfrage institutioneller Investoren. Das ermöglicht den Unternehmen am Anleihemarkt günstigere Finanzierungskonditionen zu erzielen als bei Konsortialkrediten. Während der durchschnittliche Risikoaufschlag (Spread) bei syndizierten Krediten in Europa 3,62 Prozentpunkte beträgt, zahlen die Unternehmen bei neuen Unternehmensanleihen nur einen durchschnittlichen Risikoaufschlag von 2,8 Prozentpunkten zur Swap-Mitte.

Fazit: Es ist für Unternehmen gegenwärtig günstiger sich am Anleihemarkt statt bei Banken zu verschulden!

Nach einer aktuellen Umfrage der Ratingagentur Fitch bevorzugen institutionelle Investoren wie Versicherungen und Pensionsfonds Unternehmensanleihen vor allen sonstigen Zinsanlagen. Am meisten bevorzugt wurden dabei hochverzinsliche Anleihen nicht so bonitätsstarker Unternehmen.

Der Grund des großen Investoreninteresses liegt natürlich in der aktuellen Niedrigzinsphase. Die Prognose ist dann auch, dass dieses Investoreninteresse an Unternehmensanleihen anhält, solange die Renditen von vermeintlich sicheren Staatsanleihen nominal niedrig bleiben bzw. sogar unter der Inflationsrate liegen.

So kann auch der private Anleger (anleger-beteiligungen.de) von diesem boomenden Finanzierungssegment profitieren und je nach Risikobereitschaft eine höhere oder niedrigere Rendite erzielen.

Categories: Uncategorized
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: