Home > Uncategorized > Erschreckend schwache Vermögensbildung in Deutschland

Erschreckend schwache Vermögensbildung in Deutschland

von Dr. jur Lutz WERNER (www.anleger-beteiligungen.de)

Eine Studie der Europäischen Zentralbank (EZB) offenbart das völlig überraschende Ergebnis: Die gutverdienenden Deutschen haben das geringste Vermögen aller im Euroraum!
Weshalb hinken die Deutschen in Europa mit ihrer Vermögensbildung so hinter her?
Zuerst die Fakten aus der EZB-Studie:

  • Die deutschen Haushalte haben ein Medianvermögen von 51.000 €; das heißt die Hälfte der Haushalte in Deutschland besitzt nach Abzug der Schulden mehr, die andere Hälfte weniger als 51.000 €.
  • Der Euro-Raum-Durchschnitt des Medianvermögens beträgt 109.000 €, also mehr als das Doppelte.
  • In Luxemburg beträgt das Medianvermögen knapp 400.000 €; in Zypern 267.000 €, Spanien 183.000 €, Italien 174.000 € und Frankreich immerhin noch 116.000 €.
  • Das Ergebnis ist umso erstaunlicher, als das Einkommen der Deutschen in der Spitzengruppe in Europa liegt.

Was ist der Grund, was sind die Hintergründe dieser, im Vergleich mit den anderen europäischen Ländern, so erschreckend geringe Vermögensbildung deutscher Haushalte?

Deutschland hat im europäischen Vergleich die geringste Immobilien-Quote: Nur 44 % der Deutschen wohnen im eigenen Haus; Europa-Durchschnitt ist 60 %, Spanien z. B. 83 %.

Was sind die Gründe für die geringe Eigentums- und hohe Mieterquote in Deutschland?
Die Experten führen dafür gewichtige Gründe ins Feld:

  • qualitativ und preislich gutes Angebot an Mietwohnungen,
  • hoch entwickelter rechtlicher Mieterschutz,
  • sehr hohe Kaufnebenkosten (Makler, Notar, Grunderwerbssteuer) beim Immobilien-Erwerb,
  • umfangreiche und teure Baustandards in Deutschland, u. a. für Energie usw.

Das im Vergleich zu den anderen europäischen Ländern hohe deutsche Einkommen wird für das Zahlen der Miete und nicht für das Abzahlen der Häuser ausgegeben.

Für Ökonomen ist zwar unstrittig, dass Kaltmiete und Zinsbelastung grundsätzlich gleich hoch sind . Aber die Miete wird dem Konsum zugerechnet, während der Kredit-Abstotterer Vermögen bildet. Das Ergebnis: Der Hauseigentümer zahlt jeden Monat seine Rate (Zins und Tilgung) ab, der Mieter hingegen kauft sich ein neues Auto und macht Urlaub. Eine Immobilie erzieht somit zum Sparen.

Als weitere Folge beträgt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes die Sparquote des Mieters 6,8 %, die Sparquote des Hauseigentümers dagegen 12,9 %.

Auch im weiteren Lebensverlauf hat der Hauskauf positiven Einfluss auf die Einkommens- und Vermögenssituation: Ein Sparbuch kann man im Bedarfsfall schnell auflösen, am Häuschen hält man aber fest. Auch für den Vermögensaufbau über Generationen hinweg sind Immobilien von besonderer Bedeutung.

Unstrittig sollte nach Meinung der Anlageexperten die eigene Wohnimmobilie aber nur ein Teil der Vermögensbildung sein, wenn auch ein ganz elementarer. Verschiedene Anlageklassen sind wegen der Risikostreuung unerlässlich.

Auch hier tut sich der deutsche Anleger, aus welchen Gründen auch immer, schwer. Der Anleger und Investor in Deutschland bevorzugt Geldanlage auf Spar-, Geld- und Terminkonten. Mit der Volatilität alternativer Anlageformen kommt der deutsche Anleger, auch auf Grund seiner historischen Erfahrungen, nur schwer zurecht. Die Mehrheit der deutschen Anleger agiert konservativ. Das führt gerade in diesen Zeiten der Finanzdepression und des absolut niedrigen Zinsniveaus zu einem deutlichen Renditeverlust und letztlich auch zu einem realen Vermögensverlust.

Schlussfolgerung: Der Immobilienerwerb durch das eigene Heim ist ratsam, auch und gerade weil er zum Sparen anregt und zum Konsumverzicht zwingt. Die Vermögensbildung sollte aber durch alternative Anlageformen weiter optimiert werden.

Categories: Uncategorized
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: