Home > Uncategorized > Europas große Banken – Schwache deutsche Kreditinstitute

Europas große Banken – Schwache deutsche Kreditinstitute

Die deutschen Banken zählen weder zu den ertragsstärksten noch zu den effizientesten Banken in Europa. Doch von ihrer schieren Größe her gehören sie zu den größten Instituten in Europa. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des amerikanischen Finanzanalysehauses SNL Financial, die aktuell veröffentlicht wurde. Demnach befinden sich unter den 50 größten Banken Europas sieben aus Deutschland. Jeweils sechs Banken weisen in dieser Rangliste Großbritannien, Frankreich und Spanien auf. Jeweils vier Institute kommen aus Italien, Schweden und der Schweiz. Ausgehend von der Wirtschaftskraft Deutschlands und im Vergleich zu anderen europäischen Staaten schneiden die deutschen Banken damit äußerst dürftig ab, erläutert Dr. Lutz WERNER, Herausgeber des Finanzportals www.Anleger-Beteiligungen.de und des wöchentlich erscheinenden www. Investoren-Brief.de. Gemessen an der Bilanzsumme Ende 2014 war die größte Bank in Europa die britische HSBC, die sehr stark in Asien vertreten ist. Ihr Geschäftsvolumen belief sich auf 2,5 Billionen Euro. Dahinter folgt die französische BNP Paribas mit 2,4 Billionen Euro. Mit einer Bilanzsumme von 1,959 Billionen Euro konnte sich die britische Barclays knapp vor der Deutschen Bank platzieren, die auf 1,955 Billionen Euro und Rang vier kommt. Auf Rang 20 liegt die Commerzbank mit 605 Milliarden Euro. Vier Plätze dahinter folgt die DZ Bank mit 403 Milliarden Euro. In dieser Rangliste taucht die deutsche staatliche Förderbank KfW nicht auf, die mit einer Bilanzsumme von 489 Milliarden Euro das drittgrößte Kreditinstitut in Deutschland wäre. Auf den hinteren Plätzen der Europa-Tabelle folgen vier Landesbanken: auf Rang 31 die Landesbanken Baden Württemberg (300 Milliarden Euro), auf Rang 36 die Bayrische Landesbank (239 Milliarden Euro), auf Rang 39 die Norddeutsche Landesbank (203 Milliarden) und auf Rang 45 die Landesbank Hessen-Thüringen (193 Milliarden). Doch die Größe der Bilanz sagt nichts aus über den Wert an der Börse. An diese schmerzliche Erfahrung hat sich die Deutsche Bank in den vergangenen Jahren gewöhnen müssen. Mit ihrem Börsenwert von 39 Milliarden Euro liegt sie in der Rangliste der wertvollsten Banken Europas nur auf dem 14. Rang. Mit 15 Milliarden Euro erreicht die Commerzbank Platz 30. Die Börsenrangliste führt abermals HSBC mit 157 Milliarden Euro an. Die wertvollste Bank der Eurozone bleibt die spanische Santander mit 90 Milliarden Euro.

Categories: Uncategorized
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: